Bundesfachkonferenz "Politik-Gesellschaft-Umwelt" 2017 - Solidarität lernen?!

Am 13. und 14. November 2017 trafen sich 100 politische Bildnerinnen und Bildner im Rahmen der Bundesfachkonferenz „Politik – Gesellschaft – Umwelt“ unter dem Motto „Solidarität lernen?!“ an der vhs Osnabrück.

Im Rahmen ihres Auftaktvortrags nahm Prof. Annette Sprung von der Universität Graz zunächst eine wissenschaftliche Einordnung des Begriffs „Solidarität“ vor. Der Vortrag befasste sich außerdem mit den Motiven und Erfahrungen von Menschen, die sich in Krisenzeiten solidarisch engagieren und fragt insbesondere nach Lern- und Bildungsprozessen, die in diesem Zusammenhang stattfinden. Dabei stellte Prof. Sprung die Rolle von zivilgesellschaftlichem Engagement heraus: „Politische Bildung wirkt am besten wenn sie emotional berührt. Bürgerschaftliches Engagement bildet dabei einen wichtigen informellen Lernort.“ Dort finde zum einen das Einüben partizipativer Verfahren statt, gleichzeitig würden Wissen und kritisches Bewusstsein, beispielsweise zu Migrationsregimen, aufgebaut sowie Ungleichheitsverhältnisse und eigene Privilegien reflektiert.

Eindrücke von der der BFK Politik im Video

Im Laufe der Tagung wurde das Schwerpunktthema „Solidarität“ um weitere Perspektiven erweitert: so diskutierte Dr. Željko Dragić, der Organisator von Pulse of Europe Osnabrück, mit Prof. Andrea Lenschow aus dem Jean Monnet Centre der Universität Osnabrück zu europäischer Solidarität. Der Beginn des zweiten Konferenztages behandelte das Schwerpunktthema unter der Frage „Wird mit mehr Bildung alles gut?“ auf globaler Ebene. Dabei wurde insbesondere im Kontext der Tätigkeit von DVV International diskutiert. In der Schlussveranstaltung ging es schließlich um Digitalisierungsprozesse und ihre Auswirkungen auf die innergesellschaftliche Solidarität (der Videomitschnitt der letzten Podiumsdiskussion ist auf der vhs.cloud unter „Smart Democracy“ abrufbar).

#vhspb17 - die BFK auf Twitter

Zwischen den Plenumsveranstaltungen standen vor allem Präsentationen von Praxisbeispielen auf dem Programm. Auch Osnabrücker Lernorte außerhalb der VHS wurden den Teilnehmenden im Rahmen von kleinen Exkursionen zugänglich: Neben der Möglichkeit, an einer Führung im Arbeitserziehungslager Augustaschacht teilzunehmen, einer Gedenkstätte, die an die Zeit und die Opfer des Nationalsozialismus im Osnabrücker Land erinnert, wurde ein geführter Besuch im  Erich Maria Remarque-Friedenszentrum angeboten, das eine Ausstellung zu Leben und Werk des in Osnabrück geborenen Autors von „Im Westen nichts Neues“ beherbergt.

 

Viele der Präsentationen aus Vorträgen und Workshops stehen unter dem Menüpunkt "Politische Bildung" im internen Bereich der DVV-Website (Log-in notwendig) zur Verfügung.

Impressionen

 
 
 
 
Logo DVV International
Logo telc
Logo Grimme Institut
Logo eaea Member