Mittelstädtische und regionale Volkshochschulen tagen in Bremerhaven

Die offene Gesellschaft und die integrative Rolle der Volkshochschulen sind das Thema der 53. Bundeskonferenz, zu der sich regionale und mittelstädtische Volkshochschulen im September in Bremerhaven treffen.

Von Dienstag, 26. September, bis Donnerstag, 28. September, geht es um Anregungen und Handlungsoptionen für eine diversitätsorientierte Erwachsenenbildung. Volkshochschulen vertreten den Anspruch, ein offener Ort zu sein, wo Menschen miteinander ins Gespräch kommen können.

Dazu wollen sich die Vertreterinnen und Vertreter aus Landkreisen und Gemeinden sowie kleinen und mittleren Städten darüber verständigen, wie die Erwachsenenbildung eine vielfältige Gesellschaft fördern kann, in der Menschen ohne Angst verschieden sein können.

Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass sich gesellschaftliche Gruppen scheinbar zusehends unversöhnlich in ihren Pro- und Contra-Positionen gegenüberstehen und in Polarisierungstendenzen verharren. Volkshochschulen fühlen sich hingegen einer offenen Gesellschaft verpflichtet, deren Kennzeichen der Respekt vor unterschiedlichen Lebensentwürfen und Wertvorstellungen ist.

Programm

Anmeldung

Kontakt: Ewald Gaden, VHS Speyer, ewald.gaden@stadt-speyer.de

Logo DVV International
Logo telc
Logo Grimme Institut
Logo eaea Member