Vizekanzler Sigmar Gabriel zu Gast beim Bürgerdialog der Volkshochschule Jena

Beim Bürgerdialog der Volkshochschule Jena und des DVV am 24. August diskutierte Vizekanzler Sigmar Gabriel mit 50 Bürgerinnen und Bürger über Lebensqualität in Deutschland.

Gabriel zeigte sich zu Beginn der Veranstaltung angetan davon, dass sich die Teilnehmer des Bürgerdialogs in ihrer Freizeit mit wichtigen politischen Fragen befassen, untereinander verständigen und der Politik Ratschläge geben. Zur Sprache kam ein berites Themenspektrum, angefangen bei TTIP und europäischer Solidarität über Umwelt-, Gesellschafts- und Arbeitsmarktpolitik bis zu Bildungsfragen. Im Kontext der aktuellen Flüchtlingsthematik zeigte Gabriel sich optmistisch, dass Deutschland die hohen Flüchtlingszahlen bewältigen kann: "Wer, wenn nicht Deutschland, soll es schaffen? Wir sind ein verdammmt mitfühlendes Land."

Zwischen Mai und September laden 30 Volkshochschulen im gesamten Bundesgebiet zu Bürgerdialogen im Rahmen der Regierungsstrategie "Gut leben in Deutschland" ein. Damit sind die Volkshochschulen die größte Gastegebergruppe unter den am Bürgerdialog beteiligten Organisationen. Die Ergebnisse der Veranstaltungen werden gesichert und wissenschaftlich ausgewertet. Ein daraus erarbeitetes Indikatorensystem, mit dem Lebensqualität messbar gemacht werden soll, fließt in den Aktionsplan der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland ein.