Vernetzungstreffen der jungen vhs in Nürnberg

Das Team Politische Jugendbildung im DVV lädt ein zu einer zeitgemäßen Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte und ihren Lehren für den Umgang mit Rechtspopulismus.

"Geschichte erinnern, Zukunft gestalten" lautet das Motto des diesjährigen Vernetzungstreffens junge vhs, das von 25. bis 27. Juni 2018 in Nürnberg stattfindet.

Lisa Freigang, Grundsatzreferentin für politische Bildung im DVV, referiert zur Eröffnung über die junge vhs als politischer Lern- und Gestaltungsraum. Ihr Vortrag wird ergänzt durch Praxisbeispiele aus den Volkshochschulen.

Über Vermittlungssstrategien an schwierigen Orten spricht am zweiten Tag Dr. Irmgard Zündorf vom Zentrum für Zeithistorische Forschung bevor am Nachmittag eine Fahrt zum NS-Dokumentationszentrum auf dem Programm steht. Neben einem Rundgang durch die Ausstellung wird eine Führung über das Reichsparteitagsgelände angeboten sowie ein Fachgespräch mit dem Verein "Geschichte für alle".

Birgit Marzinka von der Agentur für Bildung stellt im Rahmen eines Wortkshops das multimediale Lernportal queerhistory.de vor. Parallel referiert Denis van der Wetering von der Uni Bielefeld über neue rechte Bewegungen und rechtspopulistische Entwicklungen in Deutschland und Europa. Zum Abschluss der Tagung informiert das Team Politische Jugendbildung im DVV über Möglichkeiten der Projektförderung im Rahmen des Kinder- und Jugendplans des Bundes.

Hier finden Sie das komplette Programm.

Hier geht´s zur Online-Anmeldung.

Logo DVV International
Logo telc
Logo Grimme Institut
Logo eaea Member