Netzwerktagung zum Förderprojekt „Einstieg Deutsch“

Der Deutsche Volkshochschul-Verband lädt Vertreter von Bildungseinrichtungen zum Erfahrungsaustausch über die elementare Sprachförderung von Geflüchteten ein.

Im Sommer 2016 haben der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam „Einstieg Deutsch“ ins Leben gerufen – ein bundesweites Projekt zur sprachlichen Erstorientierung von Geflüchteten.

Aus ganz Deutschland beteiligen sich bereits rund 250 Bildungseinrichtungen an diesem Projekt. Sie führen niedrigschwellige Sprachlernangebote für Geflüchtete nach einem Blended-Learning-Konzept durch, das der DVV entwickelt hat, und erhalten dafür Fördermittel des BMBF.

Die Tagung wendet sich an alle bisherigen Projektpartner, ist aber auch offen für Mitarbeiter anderer Einrichtungen, die beabsichtigen, sich im Projekt zu engagieren.

Der Termin bietet eine gute Gelegenheit, sich näher über das Konzept sowie die Förderkonditionen von „Einstieg Deutsch“ zu informieren und sich mit Kolleginnen und Kollegen über die Praxiserfahrungen  auszutauschen.

Ein besonderer Fokus der Veranstaltung liegt auf dem Einsatz digitaler Lernmedien im DaF/DaZ-Unterricht für Geflüchtete.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: Donnerstag, 23. November 2017

Zeit: 9.30 bis 17.00 Uhr

Ort: Universitätsclub Bonn e. V., Konviktstraße 9, 53113 Bonn

Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter www.einstieg-deutsch.de/tagung