Beteiligungsgesellschaften

Grimme Institut

Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) ist Hauptgesellschafter des Grimme-Instituts – Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbH – das in der Medien- und Kommunikationsforschung Maßstäbe setzt.

Alljährlich vergibt das Institut den Adolf-Grimme-Preis, der im Jahr 1963 vom DVV gestiftet wurde und als die wohl begehrteste Auszeichnung für Qualitätsfernsehen gilt. Das Renommee des Grimme-Preises beruht vor allem auf der Unabhängigkeit und Qualität seiner Jurys. Die „Besondere Ehrung für Verdienste um das Fernsehen und für ein Lebenswerk“ wird vom Vorstand des DVV selbst verliehen.

Seit 2011 wird der Grimme-Online-Award für herausragende Beiträge im Online-Journalismus verliehen.

telc gGmbH

International ausgerichtet ist auch die vom DVV initiierte Pionierarbeit an der Standardisierung von Sprachkursen. Dabei wurden für die europäischen Hauptsprachen Prüfungen auf verschiedenen Niveaustufen entwickelt. Heute zählt die Frankfurter telc gGmbH, zu 100 Prozent Tochtergesellschaft des DVV, zu den national und international renommiertesten Anbietern von Sprachenzertifikaten.

In Deutschland unterstützt sie die öffentlichen Stellen bei der Umsetzung des Zuwanderungsgesetzes, indem sie die Prüfungen für Integrationskurse organisiert.

Logo DVV International
Logo telc
Logo Grimme Institut
Logo eaea Member